Aktuelle News

Mareike Herzog wird 1. Vorsitzende - Generalversammlung am 11.03.2018

Zahlreiche Mitglieder waren jetzt der Einladung des Vorstandes des Musikzuges Gescher zur Generalversammlung in den Swinging Pool gefolgt. Unter anderem musste über eine wichtige personelle Änderung entschieden werden.        
Zunächst aber ließ der erste Vorsitzende Matthias Busch in seinem Bericht das letzte Jahr Revue passieren. Besonders hob er in diesem Zusammenhang die Renovierungsaktion des Swinging Pools hervor. Dabei bedankte er sich bei allen, die sich tatkräftig eingebracht haben und die Arbeiten auf verschiedenste Weise unterstützt haben.     
Von den Kassenprüferinnen Anne Strotmann und Alexandra Osterkamp wurde der Kassiererin Anne Heimann eine einwandfreie Kassenführung bestätigt. Neben den offiziellen Regularien standen auch Ehrungen auf der Tagesordnung. Für zehnjährige Vereinstreue konnten Timm Gödde und Tim Kurse neben den Glückwünschen des Vorstandes auch eine Anstecknadel und eine Urkunde des Volksmusikerbundes entgegennehmen.         
Matthias Busch, der bereits viele Jahre im Musikzug und auch im Vorstand aktiv war, stellte sich aus persönlichen und beruflichen Gründen nicht erneut zur Wiederwahl zum ersten Vorsitzenden. Für 40-jährige aktive Tätigkeit in der Volksmusik konnte ihm die goldene Ehrennadel des Volksmusikerbundes NRW verliehen werden. Ebenso erhielt er die Landesehrenplakette NRW für besondere Verdienste um die Volksmusik. Ferdinand Upgang als zweiter Vorsitzender stellte den Werdegang von Matthias Busch im Musikzug vor und überreichte die Auszeichnungen. So sei Matthias Busch bereits seit 01.01.1978 aktives Mitglied im Hauptorchester und seit 13.01.2002 sogar Ehrenmitglied im Musikzug. Insgesamt 35 Jahre engagierte er sich im Vorstand, davon war er 24 Jahre lang als Kassierer tätig. Von 2010 bis 2018 nahm er dann die Position des ersten Vorsitzenden ein. In diesen Jahren hat er insbesondere die Weiterentwicklung des Musikzuges mit dem Umbau des alten städtischen Hallenbades zum Swinging Pools vorangetrieben. Der Musikzug lag ihm immer sehr am Herzen, heißt es. Ferdinand Upgang bedankte sich im Namen aller Mitglieder ausdrücklich für Matthias Busch´ jahrelangen Einsatz für den Musikzug und die unermüdlichen Aktivitäten im Vorstand. Die Arbeit sei sicherlich nicht hoch genug anzuerkennen, so Upgang.    
Mareike Herzog erhielt von der Versammlung einen Vertrauensvorsprung und wurde mit einer großen Mehrheit zur Nachfolgerin gewählt. Die 30-Jährige wird nun neben Ferdinand Upgang (2. Vorsitzender), Tobias Selting (Geschäftsführer) und Anne Heimann (Kassiererin) die Geschicke im geschäftsführenden Vorstand leiten. Sie freue sich auf die kommenden Aufgaben und die Möglichkeit, die Zukunft des Musikzuges aktiv mitgestalten zu können.
Im weiteren Verlauf der Versammlung überreichten Vertreter der Nachbarschaft Gografen einen Spendenscheck in Höhe von 870,- €. Der Betrag war beim Glühweinverkauf an Heiligabend zusammengekommen und soll nun in der Jugendausbildung Verwendung finden. In diesem Zusammenhang stellte der Bericht der Jugendausbildung dar, dass die Ausbildungszahlen im Vergleich zum vergangenen Jahr konstant geblieben sind. Dies sei in Zeiten von Ganztagsunterrichts positiv zu bewerten. Deshalb setzt man bereits seit längerem auf die Zusammenarbeit mit den Schulen, um dort besondere Formen der Musikausbildung anbieten zu können. So entstand z.B. ein Schulchor an der Von-Galen-Grundschule mit bereits 38 Kindern unter der Leitung von Ludwig Wegesin. Auch Blockflötenunterricht wird dort angeboten. „Um aber den Blockflötenunterricht weiterhin anbieten und Wartelisten zu vermeiden, werden noch BlockflötenlehrerInnen gesucht, die die Arbeit im Musikzug unterstützen möchten.“, sagt Anke Hüning als Koordinatorin der Blockflötenausbildung.
Ein Blick in den Jahreskalender zum Ende der Versammlung zeigte, dass der Musikzug auch in diesem Jahr auf vielen Veranstaltungen zu hören sein wird. Ganz besonders freut man sich aber auf das dritte Oktoberfest am 22. September, das sich dem alljährlichen Familientag „Swinging Open“ anschließt. Dazu werden wieder viele Besucher erwartet.


Frühlingserwachen mit spritziger Musik

Trotz des eisigen Wetters hatten viele Musikliebhaber am 18.03.2018 den Weg in den Swinging Pool gefunden. Unter dem Motto „ Frühlingserwachen“ hatten der Musik-Spiel-Kreis, die Blockflötenkinder, der Förderverein sowie ihre jeweiligen Ausbilder eingeladen um einen Einblick in die Arbeit des Musikzuges Gescher zu schaffen. Nach einer Begrüßung durch die Ausbildungsleiterin Anke Hüning marschierten mit einem Großaufgebot  45 Musik-Spiel-Kreis Kinder voller Elan  und lautem Tam Tam in den voll besetzten Swinging Pool ein und begeisterten die Zuschauer mit ihren musikalischen Künsten. Die Jüngsten des Vereins begeisterten mit der Stiefelpolka, Mitmachliedern, einem Regenschirmtanz, den watschelnden Clowns, dem spritzigem Trommelzauber und noch vielem mehr. So konnten nicht nur die Kinder auf ihren mutigen und guten Auftritt stolz sein, sondern auch Eltern und Großeltern waren angetan und berührt von dem Können ihrer Kinder. In der Zwischenzeit ließ es sich der Förderverein des Musikzuges nicht nehmen und rundeten das Frühlingserwachen mit Kuchen, Waffeln und Getränken ab.

Im zweiten Teil der Veranstaltung begeisterten die Kinder des Blockflötenbereichs die Zuschauer mit einer großen Bandbreite an schmissigen  und spritzigen Liedern. So konnten die musikbegeisterten Zuschauer Lieder wie z.B.  „Au claire de la Lune“, „Hänsel und Gretel“, das Lied „Lieder“ oder „kleiner Stern“ genießen und lauschen.

Doch ein wahrhaftig großer Höhepunkt der Aufführung war es, als 35  Blockflötenkids gemeinsam vorspielten. Hier wurde das Können der Kinder mit einem wahrhaftigen großen Applaus belohnt. [20.03.2018]


Frühlingserwachen im Swinging Pool


Blockflötenkinder amüsieren sich beim Kegeln

Einen ganz besonderen Tag durften jetzt die Kinder aus der Blockflötenausbildung erfahren. Sie tauschten gemeinsam mit ihren Ausbilderinnen die Räumlichkeiten des Swinging Pools und gingen zum Kegeln in das Hotel Tenbrock. Hier verbrachten die Kinder dank der Unterstützung des Fördervereins vom Musikzug einen gemütlichen, witzigen und abwechslungsreichen Nachmittag. Mit vielen Spielen und einer Stärkung mit Pommes und Getränken konnte man diese Veranstaltung zu einem gelungenem Event zählen. Ein besonderer DANK gebührt dem Förderverein, der sich immer wieder für die Belange der Jüngeren im Musikzug einsetzt. So werden die Mitglieder auch am 18.03.2018 ab 14 Uhr wieder das Frühlingserwachen im Swinging Pool unterstützen und begleiten, zu dem wir jetzt schon gerne alle Interessierten aufmerksam machen und einladen wollen. [28.02.2018]


Impressionen vom renovierten SwingingPOOL


Swinging Pool in frischem Look

Musikzug hat seine Räume im ehemaligen Hallenbad renoviert / "Toll geworden" / Konzert Anfang 2019

Es sind die schönen Details, die ins Auge fallen. Noten an den Flurwänden geleiten Besucher in den Swinging Pool. Im Foyer wird das frisch gepinselte Musikzug-Logo von einem Spot angestrahlt. Einzelne Farben von der bunt gestalteten Stirnseite des Mehrzweckraumes finden sich in den Unterrichtsräumen wieder, drinnen wie draußen. Und im Probensaal, dem Herzstück des Musikzentrums, wirkt nach einer Grundreinigung alles wie neu. Mit viel ehrenamtlichem Einsatz hat der Musikzug Gescher in den letzten Monaten sein Domizil am Borkener Damm renoviert. "Nach über zehn Jahren war das einfach fällig", so Vorsitzender Matthias Busch.

Seit 2005 nutzt der Musikzug die städtische Immobilie am Schulzentrum und trägt sämtliche Nebenkosten. Für die Musiker war der Umbau des früheren Hallenbades zum Probe- und Ausbildungszentrum ein Mammutprojekt. "Das hat viel Zeit und manche schlaflose Nacht gekostet", entsinnt sich Martin Eßling, Ausbildungsleiter und Dirigent des Jugendorchesters. Doch der Kraftakt hat sich gelohnt - die Musiker fühlen sich hier wohl und bekommen auch viel Lob von Besuchern und befreundeten Musikern. Die Proben finden im alten Schwimmbecken statt, die ehemaligen Duschen wurden zum Mehrzweckraum umfunktioniert. Aus den Umkleiden haben die Musiker fünf kleinere Unterrichtsräume gemacht. Etwa 300 Kinder, Jugendliche und Erwachsene üben und proben hier regelmäßig.

Mit vereinten Kräften wurde der Swinging Pool jetzt "aufpoliert". Etwa 40 Leute waren beteiligt, schätzt Maximilian Dönnebrink, der die Renovierungsarbeiten koordiniert hat. Begonnen wurde letztes Jahr im August, als die ersten Anstricharbeiten in Angriff genommen wurden. Seitdem haben die Musiker mehrere Wochenenden und zwischendurch immer mal wieder abends im Pool gewerkelt - natürlich immer so, dass der Unterricht nicht beeinträchtigt war. "Etwa 80 Liter Farbe haben wir verbraucht", schätzt Schriftführerin Stephanie Schlüter und freut sich, dass das Malergeschäft Böing die Hälfte der Materialkosten gesponsert hat. Nun erstrahlen Wände und Türen in frischer Optik, die Deckenspots sind auf LED umgerüstet worden, ein Extraraum für Uniformen ist entstanden, und gestalterische Details peppen alles auf. "Es ist toll geworden", findet der Musikzug-Vorstand. Mit der Fertigstellung einer dritten Tafel, die die Musikzug-Geschichte von der Gründung 1886 bis heute darstellt, ist die Renovierung abgeschlossen.

Nun konzentrieren sich die Akteure wieder auf ihr "Kerngeschäft": die Musik. Etwa 30 Auftritte stehen in diesem Jahr auf der Agenda, darunter der Tag der offenen Tür am 22. September mit Vorspiel und Oktoberfest. Außerdem laufen erste Vorbereitungen für das nächste große Konzert am 1./2. Februar kommenden Jahres.

(Von Jürgen Schroer - AZ-Ausgabe 07.02.2018)


Riesiger Applaus dankt Jugend-Blasorchester für musikalische Gestaltung des Festgottesdienstes

Foto: Allgemeine Zeitung (FJS)

Nicht enden wollender Applaus war der Dank der Gottesdienstbesucher an das Jugend-Orchester des Musikzuges Gescher am ersten Weihnachtstag in der St. Pankratius-Pfarrkirche. Rund fünfzig Musiker verschönerten mit ihren Instrumenten den Festgottesdienst. In der großen Kirche kam die Klangfülle der Instrumente voll zur Geltung.
Im Namen der Gemeinde sprach Pfarrer Wenning den Musikern seinen Dank aus. Es sei nicht selbstverständlich, die Zeit für einen solchen Gottesdienst zu opfern. Die Musiker und Musikerinnen hatten sich unter Leitung von Martin Essling seit Monaten auf diesen Gottesdienst vorbereitet.
(Von Allgemeine Zeitung - Ausgabe 28.12.2017)


Weihnachtsständchen an Heiligabend

Heiligabend 2011

Ehe wir´s uns versehen konnten, steht schon Weihnachten vor der Tür. In wenigen Tagen ist bereits Heiligabend.
Wie könnte man sich besser und schöner auf das Weihnachtsfest einstimmen als mit besinnlichen Weihnachtsklängen?
Daher freuen wir uns, wie es schon seit vielen, vielen Jahren zur Tradition geworden ist, auf die Weihnachtsständchen!
Die Musikerinnen und Musiker des Hauptorchesters starten ihre Rundreise gegen 14:15 Uhr im Altenwohnheim St. Pankratius, um ca. 14:45 Uhr spielen sie auf Haus Hall. Um 15:30 Uhr treffen sich dann Haupt- und Jugendorchester am Heimathaus, um gemeinsam das Warten auf die Bescherung zu verkürzen und sich bei der Bevölkerung für die vielfältige Unterstützung im gesamten Jahr zu bedanken. Wir freuen uns auf viele Zuhörerinnen und Zuhörer an allen drei Stationen!

Allen wünschen wir bereits jetzt fröhliche Weihnachten und alles Gute für das neue Jahr! [19.12.2017]


Musik-Spiel-Kreis verbreitet Weihnachtsstimmung

Zu einer ganz besonderen Feier luden 43 Kinder des Musik-Spiel-Kreises ihre Eltern in den Swinging Pool ein. Mit den beiden Ausbilderinnen Helga Sandhaus und Kathrin Brillert hatten die Kinder zu einer Geschichte "Wann ist endlich Weihnachten?“ eingeladen. So war der Nachmittag gefüllt mit verschiedenen Aktionen, Liedern und Tänzen. Eltern konnten über die „ rhythmischen Zaubernüsse“, dem Schneeflocken-, Kerzen- und Laternentanz, Gedichten und alt bekannten Weihnachtsliedern staunen und die Jüngsten des Musikzuges stolz über ihr Können sein. Kathrin und Helga freuten sich sehr, dass dieser Nachmittag so besinnlich und eine gute Einstimmung für das baldige Weihnachtsfest war. [17.12.2017]


Jugendorchester gestaltet Weihnachtsmesse am Ersten Weihnachtsfeiertag

Am Ersten Weihnachtsfeiertag gestaltet das Jugendorchester des Musikzuges Gescher die Weihnachtsmesse um 09:30 Uhr in der St. Pankratius Kirche musikalisch.
Am vergangenen Wochenende bereiteten sich die Musikerinnen und Musiker aus dem Jugendorchester an einem Probetag abschließend auf das Weihnachtskonzert vor. Martin Eßling, Dirigent des Orchesters, freut sich auf dieses tolle Konzert und das einmalige Flair, das im weiten Raum der Kirche entstehen wird. [11.12.2017]


Spendenaktion der Sparkasse Westmünsterland geht in die dritte Runde

Die Sparkasse Westmünsterland startet am kommenden Montag (30. Oktober 2017) im Rahmen des Projektes „Gut für das Westmünsterland“ ein drittes Mal ihre Spendenverdoppelungsaktion.

Das heißt:

➡️um 12 Uhr geht’s los

➡️20.000,- € sind im Spendentopf (der aber bestimmt schneller ausgeschöpft ist als man gucken kann)

➡️Spenden bis zu 100,- € werden verdoppelt

Auch wir sind seit längerem registriert und haben zwei unserer Projekte vorgestellt. Die Themen „Uniformen für unseren Nachwuchs“ und „Renovierungsarbeiten in unserem Ausbildungs- und Vereinszentrum Swinging Pool“ sind uns ein großes Anliegen. Es sind auch schon Spendengelder zusammen gekommen, von denen bereits einige in die Renovierungsarbeiten geflossen sind; zudem gehen bald die Stoffe für die ersten Westen und Jacken in die Schneiderei - allen Spendern einen herzlichen Dank dafür!!
Unter dem Link www.gut-fuer-das-westmuensterland.de/projects/55499 lassen sich weitere Infos abrufen und es kann auch sofort und unkompliziert gespendet werden.

Wir freuen uns über jede Spende - und wenn sie pünktlich um 12 Uhr ankommt und sogar verdoppelt werden würde, wäre das natürlich richtig toll!


Blockflötenkurse starten

Nach den Herbstferien starten neue Blockflötenkurse für Kinder und natürlich auch Erwachsene, die Lust haben. Bei Interesse gibt Anke Hüning, Tel. 2881, gerne weitere Auskünfte.


Anmeldungen für Instrumentalkurse laufen

Nachdem sich am vorletzten Wochenende beim Wanted-Tag im SwingingPOOL bereits viele Kinder und Eltern über die Ausbildungsmöglichkeiten im Musikzug Gescher informiert haben und diverse Instrumente ausprobiert werden konnten, starten nun im Herbst die Instrumentalkurse. Sie bilden die Voraussetzung zur Teilnahme im Einsteiger- bzw. Jugendorchester und später auch im Hauptorchester. Wer am Wanted-Tag verhindert war, aber trotzdem Interesse hat, ein Instrument zu erlernen, kann sich weiterhin beim Jugendausbildungsleiter Martin Eßling (Tel. 7655) melden und sich noch bis zum 30.09.2017 verbindlich anmelden.              

 


Familientag beim Musikzug - Tag der offenen Tür

Am Sonntag, den 24.09.2017 lädt der Musikzug Gescher wieder zu seinem beliebten Familientag „Swinging Open“ ein. Ab 14.00 Uhr findet am und im SwingingPOOL am Borkener Damm ein buntes Rahmenprogramm statt. Es präsentieren sich viele Kinder aus allen Ausbildungsbereichen des Vereins mit tollen Darbietungen. Besondere Highlights sind dabei sicherlich die Auftritte des Jugend- und Einsteigerorchesters. Natürlich freuen sich die kleinen und großen Musiker und Musikerinnen besonders über viele Gäste und interessierte Zuhörer. Für die Kinder bieten sich zudem viele abwechslungsreiche Outdoorspiele, Kinderschminken und eine Hüpfburg. Alle Besucher dürfen sich dann gerne mit kalten und warmen Getränken, leckerem Kuchen und Gegrilltem stärken.

Ein guter Anlass des Tag der offenen Tür ist ebenso, die frisch renovierten, farbenfrohen Räumlichkeiten der Öffentlichkeit zu präsentieren. Viele helfende Hände haben zwei Tage lang die Unterrichtsräume und den Mehrzweckraum gestrichen und den gesamten Pool dazu gründlich auf Vordermann gebracht. Dies soll erst der Anfang einer auf Dauer angelegten Renovierungsaktion sein, die nach fast zwölf Jahren Dauerbetrieb im SwingingPOOL nötig ist. Der Musikzug bedankt sich jetzt schon bei allen Unterstützern, die die bisherigen Renovierungsarbeiten ermöglicht haben, heißt es. 


Wir suchen dich!

Am Wanted-Tag, der in diesem Jahr am Sonntag, den 17.09.2017 stattfindet, können sich alle Interessierten, egal ob Groß oder Klein, die ein Instrument erlernen möchten oder bereits erste Erfahrungen im Instrumentenspiel gesammelt haben, über die Ausbildung im Musikzug Gescher informieren. Es werden alle Instrumente, von Querflöte über Trompete bis hin zum Schlagzeug, vorgestellt und erklärt. Jeder hat die Gelegenheit, die Instrumente auszuprobieren und sich an ersten Tönen zu versuchen. Dabei stehen die MusiklehrerInnen unterstützend zur Seite. Das Jugendorchester des Musikzuges ist ebenso dabei, präsentiert erlernte Stücke und zeigt das musikalische Zusammenspiel. Weiter werden Vertreter des Musikhaus Südlohn über Kauf und Leihmöglichkeiten von Instrumenten berichten. Der Jugendausbildungsleiter Martin Eßling wird dazu wichtige Informationen über Unterrichtsorganisation und vieles andere rund um das Vereinsleben geben.
Die Infoveranstaltung startet um 11.00 Uhr im SwingingPOOL.


BlockflötenKids besuchen Jugendorchester

Zu einem sehr musikalischen Abend lud der Musikzug Gescher seine Blockflötenkinder ein. Den Kindern wurde gezeigt, wie ein Orchester aufgebaut ist, welche Instrumente es gibt und welche Funktion die einzelnen Instrumente in einem Orchester haben. Martin Eßling als Dirigent vom Jugendorchester und Ausbildungsleiter führte durch diese musikalische Reise...Auch konnten die Kinder in den einzelnen Registern Platz nehmen und dem abwechlungsreichen Musikstücken lauschen; ebenso die Erwachsenen nutzten diese Möglichkeit des Kennenlernens.

Der Verein weist ausdrücklich darauf hin, dass sowohl interessierte Kinder als auch Erwachsene beim Msuikzug Gescher immer herzlich willkommen sind; zumal auch einige Erwachsene im Jugendorchester musizieren, so Martin Eßling.


MusikzugKids sehen „Michel in der Suppenschüssel“

Zu einer ganz besonderen Fahrt starteten kürzlich die Blockfötenkids sowie die ältesten Kinder des Musik-Spiel-Kreis. Ziel war die Freilichtbühne Greven-Reckenfeld. Dort wurde das Stück „Michel in der Suppenschüssel“ gezeigt. Schon die Busfahrt war für einige Kinder ein besonderes Highlight.  Angekommen in Greven nahmen die Sonne und die Freilichtbühnendarsteller die Gescheraner in Empfang. Rund 50 Kinder und deren Betreuerinnen verfolgten mit vielen Lach- und Schmunzeleinlagen die Streiche  und das Leben von Michel. Zum Abschluss des Stückes bekamen die Schauspieler tosenden Applaus von den Kindern und als Dankeschön verabschiedeten sich alle per Handschlag von ihren Stars und Künstlern. Auch so manches Wort konnte gewechselt werden. Erschöpft, aber glücklich, kamen alle wieder gut in Gescher an.


Spendenaktion "GUT für das Westmünsterland"

Liebe Musikzug-Fans und Unterstützer,

in Eigenleistung haben viele Mitglieder und Unterstützer des Musikzuges vor 12 Jahren das Hallenbad von Gescher in ein Ausbildungs- und Probezentrum verwandelt. Stolz waren wir, als es im September 2005 offiziell eingeweiht werden konnte.
In den letzten Jahren hat sich im SwingingPOOL vieles getan. Die Räumlichkeiten werden nahezu jeden Tag voll genutzt. Von Musik-Spiel-Kreis und Blockflöten-Kids bis Instrumentalunterricht sowie Jugend- und Einsteigerorchester - alle finden hier ihren Platz. Nicht zu vergessen ist, dass natürlich auch das Hauptorchester einmal wöchentlich im großen Saal probt.
Offensichtlich ist der SwingingPOOL etwas in die Jahre gekommen. Unser Ziel ist es daher, in naher Zukunft nach und nach die Räumlichkeiten, insbesondere die kleinen Proberäume, in denen Unterricht stattfindet, zu renovieren. Leider schaffen wir es aber nicht, die Renovierung komplett aus eigenen Mitteln zu finanzieren.

Ebenso ist uns das Thema „Uniformen“ ein wichtiges Anliegen. Die Anschaffung von neuen Jacken, Westen, Hüten und Parka oder „nur“ das professionelle Umnähen ist kostspielig, aber unerlässlich, um unserem Nachwuchs ein Zugehörigkeitsgefühl zu vermitteln und bei öffentlichen Auftritten ein tolles Gesamtbild abzugeben. Auch hier ist es für uns zu meist schwierig, die Kosten zu stemmen.

Wir hoffen deshalb auf Menschen, die uns oder einfach unsere Arbeit schätzen und uns unterstützen möchten.
Die Sparkasse Westmünsterland bietet gemeinnützigen Projekten und Vereinen unter dem Motto „GUT für das Westmünsterland“ eine tolle und unkomplizierte Plattform zur Spendensammlung, die auch wir für uns nutzen wollen.
Unter http://www.gut-fuer-das-westmuensterland.de/projects/55499 sind unsere beiden oben genannten Projekte kurz vorgestellt. Und das Beste daran ist: Am 12.07.2017 ab 12.00 Uhr verdoppelt die Sparkasse jede ab dann eingegangene Spende bis maximal 100,- €.

Wir freuen uns über jede einzelne Spende!

Vielen Dank für die Unterstützung!

Eure / Ihre
Musikerinnen und Musiker vom
Musikzug Gescher 1886 e.V.


Orchester zum Anfassen

„Orchester zum Anfassen“, unter diesem Motto läd der Musikzug Gescher alle interessierten Kinder sowie deren Eltern und Erwachsene zum Jugendorchesterbesuch am Donnerstag, den 06. Juli 2017 ein. An diesem Abend stellt der Ausbildungsleiter Martin Essling das Zusammenspiel und den Aufbau eines Orchesters vor. Bei dieser Veranstaltung soll nicht nur erklärt werden, sondern auch eine Integration in die Musik erfolgen.
Es bleibt spannend, was in der Jugendorchesterprobe passiert. Die Veranstaltung startet um 18.00 Uhr.

Außerdem weißt der Musikzug noch darauf hin, dass zu jeder Zeit Neuaufnahmen im Chor an der Von-Galen-Grundschule möglich sind. Auch da sind interessierte Kinder herzlich willkommen. Die Kinder der Von-Galen-Grundschule können sich im Sekretariat der Schule melden.


Flutissimo im Swinging Pool

Karin Steenstra, eine Querflötenspezialistin vom Flutissimo-Team, war kürzlich zu Gast beim Musikzug Gescher. Sie brachte einen bunten Mix aus Querflöten und Literatur mit, um den Workshop-Teilnehmerinnen Sopran-, Alt- und Bassflöten vorzustellen.
Natürlich durfte jede alle Flöten ausprobieren und anspielen. Alle waren sich am Ende einig, dass dies eine tolle Möglichkeit war, den eigenen musikalischen Horizont zu erweitern.


Mit Trommel-Rhythmen begeistert

Frühlingserwachen im Swinging Pool: Kinder bieten unterhaltsame Vorführungen

Super Wetter, volles Haus und dann noch Frühlingserwachen im Swinging Pool - mehr geht nicht für Musikfreunde. Viele Eltern, Großeltern und Kinder waren der Einladung zum Borkener Damm gefolgt, denn an diesem Nachmittag wollten die Kinder des Musik-Spiel-Kreises und die Blockflötenkinder ihr Können vor Publikum unter Beweis stellen. Nicht nur üben im Pool, sondern zeigen, was man kann, lautete die Devise.
Ganze 36 MSK-Kinder marschierten so unter spritziger Musik in die Manege des Musikzuges ein. So stand als erstes natürlich das Frühlingslied auf der langen Liste, anschließend folgten die Trommlerkids mit ihren flotten Rhythmen. Aber auch das Einfangen der puren Energie, das Mutmachlied oder "Kutschitschi" durften nicht fehlen. So konnten nicht nur die Kinder stolz auf ihre mutigen Auftritte sein, sondern auch so manchem Erwachsenen wurde es warm ums Herz.
Im zweiten Teil der Veranstaltung stellten sich die Blockflötenkinder des Musikzuges Gescher vor. Mal in einer großen Gruppe mit "Mozarts Lieblingslied" oder "dem ersten Auftritt", aber auch mutig in Einzelauftritten, zum Beispiel mit dem Lied "Hänsel und Gretel". Songs wie "Der betrunkene Seemann", "Au claire de la lune" , "Oh when the Saints" oder dem Popsong "Wrecking Ball" und viele weitere Stücke durften nicht fehlen. Die Zuhörer erlebten einen abwechslungsreichen Nachmittag und staunten, wie schnell die Zeit verging. Einmal mehr unterstützte der Förderverein des Musikzuges Gescher die Veranstaltung "Frühlingserwachen" hilfreich und tatkräftig. So ließ man es sich mit Waffeln, Kaffee und Kuchen gutgehen. Kleine Trommeln durften die Musik-Spiel-Kreis-Kinder in den vergangenen Tagen in Empfang nehmen, die vom Förderverein gesponsert wurden. Die Verantwortlichen sind sich nach diesem Nachmittag wieder einig: "Das Frühlingserwachen ist nicht nur ein fester Bestandteil beim Musikzug, sondern auch gut, um das Gelernte zu zeigen und Kinder in ihren Fähigkeiten zu stärken", so Anke Hüning. Hier gibt es noch weitere Bilder zur Veranstaltung.

Von Franz-J. Schulenkorf (Allgemeine Zeitung 11.04.2017)


Generalversammlung des Musikzuges Gescher

Anne Heimann, Matthias Busch, Andreas Efting

Viele Mitglieder des Musikzuges Gescher folgten kürzlich der Einladung zur diesjährigen Generalversammlung des Vereins. Der erste Vorsitzende Matthias Busch ließ zu Beginn in seinem Bericht das letzte Jahr Revue passieren, das für die Mitglieder sehr ereignisreich war. Im April letzten Jahres wurden zwei erfolgreiche Konzerte gespielt, bei denen erstmalig Peter Jenal als neuer Dirigent aufgetreten war. Ebenso war das Oktoberfest Swinging Wiesn in die zweite Auflage gegangen. Bei bestem Wetter konnten im September viele Gäste von Nah und Fern begrüßt werden.



Von den Kassenprüferinnen Miriam Kaup und Stephanie Schlüter wurde der Kassiererin Anne Heimann eine einwandfreie Kassenführung bestätigt; einstimmig wurde der Vorstand entlastet. Neben den offiziellen Regularien und der Berichte des Vorstandes standen auch Ehrungen auf der Tagesordnung. Glückwünsche für 10-jähirge Vereinstreue gab es für Anne Heimann, Andreas Efting und Jonas Topmöller, die eine Urkunde und eine Anstecknadel des Volksmusikerbundes entgegennehmen konnten.
Um den Verein auch für die Zukunft gut aufzustellen, wurde im Rahmen einer Satzungsänderung die Position eines Geschäftsführers neu eingeführt. Tobias Selting wurde mit großer Mehrheit von der Versammlung gewählt und wird diese Aufgaben wahrnehmen. Ebenso neu in den Vorstand wurden als Schriftführerin Stephanie Schlüter und Raphael Busch als stellv. Kassierer gewählt; Sebastian Busch, Andreas Efting, und Bernd Eßling erweitern den Beirat. Matthias Busch als erster Vorsitzender, Ferdinand Upgang als zweiter Vorsitzender, Tobias Selting als Geschäftsführer und Anne Heimann als Kassiererin bilden nun den geschäftsführenden Vorstand, den einige Mitglieder in einem erweiterten Vorstand unterstützen.

Im weiteren Verlauf der Versammlung überreichten Vertreter der Nachbarschaft Gografen einen Spendenscheck in Höhe von 635,- €. Der Betrag war beim Glühweinverkauf an Heiligabend zusammengekommen und soll nun passend eingesetzt werden. Der Jugendausbildungsleiter Martin Eßling kündigte an, dass die 222 Schülerinnen und Schülern in der Jugendausbildung davon profitieren sollen. Die Anwesenden bedankten sich mit einem langen Applaus bei den Nachbarn für den tollen Einsatz!
Ein Blick in den Jahreskalender zum Ende der Versammlung zeigte, dass der Musikzug auch in diesem Jahr auf vielen Veranstaltungen zu hören sein wird. Zudem starten bereits die Vorbereitungen auf die Konzerte im Jahr 2018. Einige Ideen zum Konzertthema wurden gesammelt, dazu eine erste Stückauswahl zusammengestellt, sodass bald mit der intensiven Probenarbeit begonnen werden kann.


Dirigentenwechsel beim Einsteigerorchester des Musikzuges Gescher

Jörg Lesch, Martin Eßling, Sebastian Busch

Während einer kleinen Stabübergabe bedankte sich jetzt der Jugendausbildungsleiter des Musikzuges, Martin Eßling, bei Sebastian Busch, der mit viel Herzblut und Engagement einige Jahre das Einsteigerorchester geleitet hatte.

Jörg Lesch hat nun seit Februar dieses Jahres das Dirigat des Orchesters übernommen, in dem derzeit um die 30 Kinder gemeinsam musizieren. Mit dem aus Hochmoor stammenden Musiker, der bei der Bundeswehr zuletzt als Musikzugführer im Luftwaffenmusikkorps Münster eingesetzt war, an verschiedenen Musikschulen unterrichtet und bundesweite Dozententätigkeiten ausübt, haben die Verantwortlichen die richtige Wahl getroffen; ist Jörg Lesch doch auch schon seit einigen Jahren als Lehrer für den Schlagzeugbereich im Musikzug tätig.

Ihm ist neben der musikalischen Qualität auch die Gemeinschaft sehr wichtig. "Die Kids sollen gemeinsam musizieren, Spaß an der Musik haben, aber ihr Erlerntes auch präsentieren dürfen" sagt Jörg Lesch. Aus diesem Grund wurden bereits erste Gespräche mit der Musikschule Ahaus geführt, gemeinsame Projekte mit dem dortigen Miniorchester auf die Beine zu stellen. Auch ein gemeinsames Probewochenende, an dem der Spaß nicht zu kurz kommen soll, schwebt ihm vor. Wer Lust hat, in der Gruppe erste Erfahrungen im Zusammenspiel mit anderen zu sammeln und tolle Popstücke zu erarbeiten, ist montags von 18:30 Uhr bis 19:30 Uhr herzlich eingeladen, die Proben im Swinging Pool zu besuchen. "Egal welches Instrument, ob Jung oder Alt; jeder ist bei uns herzlich willkommen!" ist man sich einig. Informationen gibt es auch bei Martin Eßling (Tel. 7655)


Einladung zur Generalversammlung am 12.03.2017


Förderverein des Musikzuges freut sich über erfolgreiches Jahr / Spenden für Trommeln und Noten

Die Verantwortlichen des Fördervereins des Musikzuges Gescher blicken zur Beginn des Jahres auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurück. Der gemeinnützige Verein, der es sich bereits seit knapp 14 Jahren zur Aufgabe gemacht hat, den Musikzug in ideeller und materieller Hinsicht zu unterstützen, sorgte im letzten Jahr wieder für viele strahlende Gesichter in den Reihen der Musiker und Kinder aus der Jugendausbildung. "Die Förderung der Jugendausbildung stand bei uns von Anfang an ganz weit oben!" sagt Hildegard Koppers, erste Vorsitzende des Vereins, die seit der ersten Stunde dabei ist. Daher ist es nicht verwunderlich, dass auch in 2016 wieder einige "Wünsche" erfüllt werden konnten.Durch die vielen Spenden im letzten Jahr konnten im Sommer zuerst die Kleinsten glücklich gemacht werden. Es wurden neue Trommeln für den Musik-Spiel-Kreis (musikalische Früherziehung) angeschafft; ebenso wie neue Notenmaterialien für Einsteiger- und Jugendorchester und CD-Player, die oftmals als Unterstützung in der Instrumentalausbildung Verwendung finden. Zum Ende des Jahres gab es dann noch ein "Weihnachtsgeschenk" für die gesamte Jugendausbildung. Eine höhenverstellbare linierte Notentafel wurde übergeben, die von allen Abteilungen des Vereins genutzt werden kann. Hauptsächlich soll sie aber im Blockflötenbereich eingesetzt werden.

"Wir sind froh und dankbar, dass wir all die Jahre auf den Förderverein setzen können. Die geleistete Arbeit kann nicht genug gelobt werden." sind sich Matthias Busch als erster Vorsitzender des Musikzuges und Martin Eßling, Leiter der Jugendausbildung, einig. Weitere Informationen über Aufgaben und Unterstützungsmöglichkeiten des Fördervereins gibt es bei Hildegard Koppers (Tel. 7422) und unter Förderverein.


Musikzug blickt auf ein ereignisreiches Jahr zurück

Zum Ende des Jahres blicken wir auf ein tolles, aber auch arbeitsreiches 2016 zurück. Und einmal mehr denken wir: Wo ist das Jahr bloß geblieben?
Die ersten Monate wurden dominiert von den intensiven Vorbereitungen für unsere Konzerte im April. Die Aktiven haben alles gegeben, um zwei absolut erfolgreiche Konzerte zu spielen und es sich selbst und dem Publikum zu zeigen. Unter neuer Leitung des Dirigenten Peter Jenal präsentierten wir uns souverän und abwechslungsreich.
Unter dem Motto "Frühlingserwachen" luden im selben Monat der Musik-Spiel-Kreis und die Blockflötenkinder ein, um viele einstudierte Darbietungen zu präsentieren. Achja, zwischendurch war ja auch noch Karneval ... :-)
Neben den üblichen Auftritten auf zahlreichen Schützenfesten, ging im Herbst unser bereits im Jahr 2015 erfolgreich durchgeführtes Oktoberfest in die zweite Auflage. Viele Besucher kamen auf die Swinging Wiesn, um mit uns kräftig zu feiern.
Neben dem Büttabend und der Adventskalenderaktion, bilden die Ständchen am Heiligend Abend wohl den Abschluss des Jahres.
Auch wenn es im nächsten Jahr keine Konzerte geben wird, starten wir dann doch bereits so langsam in die Vorbereitungen für 2018. Auch die Schützenfeste stehen natürlich wieder auf dem Programm, genauso wie viele andere Aktionen.

Bis dahin ein schönes Silvester und einen guten Rutsch. 


Weihnachten mit dem Musikzug Gescher

Zur Einstimmung auf die besinnlichen Weihnachtstage und als Dankeschön für eine große Unterstützung des Vereins im Jahr 2016 lädt der Musikzug Gescher wieder zu den beliebten Ständchen an Heiligabend ein. Damit folgen die Musikerinnen und Musiker einer langen Tradition. Bereits seit vielen Jahren kann sich die Gescheraner Bevölkerung über weihnachtliche Klänge freuen.

Die Musikerinnen und Musiker beginnen ihre Rundreise gegen 14:15 Uhr zunächst im Altenwohnheim St. Pankratius, um ca. 14:45 Uhr sorgen sie dann auf Haus Hall für strahlende Gesichter. Um 15:30 Uhr treffen sich Haupt- und Jugendorchester am Heimathaus, um gemeinsam die Wartezeit bis zu Bescherung zu verkürzen. Der Musikzug Gescher freut sich, an Heiligabend viele Interessierte begrüßen zu dürfen und wünscht bereits jetzt allen Freunden und Gönnern fröhliche Weihnachten und alles Gute für das neue Jahr.


Musikzug und Förderverein beim Adventskalender aktiv

Ab heute, den 30.11.2016 startet wieder der traditionelle Adventskalender am Heimathaus. Bereits in den ersten Tagen darf sich hier der Musikzug abends ab 17 Uhr präsentieren.

Tolle Preise gewinnen, Kakao, Glühwein und Waffeln genießen und dabei noch etwas Gutes tun! Der Erlös kommt der Jugendarbeit des Musikzuges zu Gute.

Bilder


Neue Instrumentalkurse nach den Herbstferien

Beim Musikzug starten nach den Herbstferien wieder neue Instrumentalkurse. Anmeldungen sind noch kurzfristig möglich. Angesprochen sind musikbegeisterte Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene, die Interesse haben, ein Instrument zu erlernen. Bei dem bereits vor einigen Wochen stattgefundenen "Wanted-Tag" in den Räumlichkeiten des Musikzuges wurden viele verschiedene Instrumente vorgestellt und von Kindern sowie Erwachsenen selbst ausprobiert. Die Instrumentalausbildung setzt die Voraussetzung zur Teilnahme im Einsteiger- bzw. Jugendorchester und später im Hauptorchester des Musikzuges. Bei Rückfragen und zur Anmeldung stehen Martin Eßling (Tel. 7655) oder Hildegard Koppers (Tel. 7422) zur Verfügung. Informationen zur Ausbildung und vor allem welche Instrumente ausgebildet werden, finden Sie im Bereich Ausbildung.


Swinging Wiesn 2016

Vielen Dank an alle Gäste aus Nah und Fern, die unser Oktoberfest besucht und mit uns eine moards Gaudi gefeiert haben. Es war ein toller Abend!
In unserer Galerie finden sich einige Impressionen des Abends.


Tag der offenen Tür "Swinging Open"

Am kommenden Wochenende lädt der Musikzug Gescher zum Borkener Damm. Im und am Swinging Pool findet am Samstag, den 24.09.2016, der diesjährige Tag der offenen Tür „Swinging Open“ statt. Ab 14:10 Uhr dürfen sich musikinteressierte Familien und Freunde des Vereins auf viele Darbietungen von Schülerinnen und Schülern aus der Instrumentalausbildung und großes Können der Blockflötenkinder freuen.
Das Kuchenbuffet lockt die Erwachsenen, während sich die Kleinsten bei verschiedenen Outdoorspielen vergnügen können.

Der Tag wird mit dem bereits angekündigten zünftigen Oktoberfest abgerundet. Ab 18:10 Uhr treffen sich fesche Madln und flotte Buam, um eine riesen Gaudi zu feiern.
Ob Flammkuchen, Stäbchenfleisch, Federweißer oder typisch bayerisches Bier - für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Dabei sorgt das Hauptorchester des Musikzuges den ganzen Abend mit bekannten Liedern für musikalische Unterhaltung und super Stimmung.


Swinging Wiesn geht in die zweite Runde

Musikzug-Oktoberfest und Tag der offenen Tür am 24.09.2016

Der Musikzug Gescher lädt am Samstag, den 24.09.2016, ab 18:10 Uhr wieder zum Oktoberfest ein und hofft, an den Erfolg aus dem letzten Jahr anknüpfen zu können. „Wir denken, dass die Atmosphäre genauso gut sein wird wie beim letzten Mal und wir bei freiem Eintritt viele Besucher begrüßen dürfen. Die Kombination aus zünftiger Blasmusik, gutem Essen und super Stimmung ist voll aufgegangen.“, heißt es von einem der Verantwortlichen des Organisationsteams.

Es wird ebenfalls darauf hingewiesen, dass im Vorfeld ab 14:10 Uhr der traditionelle und beliebte Familientag des Musikzuges im und am Swinging Pool stattfindet. Schülerinnen und Schüler aus allen Abteilungen des Vereins zeigen an diesem Tag der offenen Tür dem Publikum ihr Können und freuen sich auf viele Zuhörerinnen und Zuhörer. Für die kleinen Besucher bieten sich viele abwechslungsreiche Spiele, Kinderschminken und Hüpfburg.

Also: Samstag, den 24.09.2016 vormerken, mit Freunden, Familie und Bekannten vorbeikommen und mit dem Musikzug einen tollen Tag verbringen!


Blockflöten meets Jugendorchester

Einen ganz besonderen Abschluss hatten jetzt die Kinder vom Blockflötenbereich. Sie durften mit ihren Eltern und Ausbilderinnen die musikalische Luft vom Jugendorchester des Musikzuges Gescher schnuppern.

So lud Martin Eßling, als Dirigent mit seinem Orchester, zum großen „Kennenlernen“ der weiterführenden Instrumente ein. Er zeigte den Kindern, sowie deren Eltern, wie einzelne Instrumente klingen und ein Orchester aufgebaut ist oder wie man zusammen musiziert. Im Anschluss des kleinen Konzertes durften die Kinder alle Instrumente selber ausprobieren und testen. Die Eltern wurden über den weiteren Ausbildungsverlauf im Verein informiert. Sollten außerdem noch weitere Kinder am Vereinsleben beim Musikzug Gescher  interessiert sein und Instrumente erlernen wollen, so kann sich jeder von jung bis alt unter der Telefonnr. 7655 bei Martin Eßling melden. Der Unterricht startet nach den Ferien.


Für Musik-Spiel-Kreis anmelden

Nach den Sommerferien möchte der Musikzug Gescher wieder einen Musik-Spiel-Kreis (musikalische Früherziehung) anbieten. Kindern des mittleren oder letzten Kindergartenjahres sollen hier Freude und Spaß an der Musik vermittelt werden. Die Gruppenstunden sind ausgefüllt mit Tanzen, Singen, Reimen und Instrumentalkunde, aber auch kleine Musikreisen zur Entspannung stehen auf dem Programm. Vorgesehen ist, dass die Kinder an den öffentlichen Musikzug-Veranstaltungen mitwirken. Der Kurs kostet 20 Euro im Monat. Auskünfte und Anmeldung bei Anke Hüning, Tel. 2881.

Von Allgemeine Zeitung


Fahrt zur Freilichtbühne Greven-Reckenfeld

Auf große musikalische Fahrt ging es wieder beim Musikzug Gescher. Blockflöten und Kinder des Musik-Spiel-Kreises und deren Lehrerinnen durften eine Musicalfahrt zur Freilichtbühne nach Greven-Reckenfeld genießen. Auf dem Programm stand" Der kleine Tag".

Die Kinder waren ganz gefesselt von der Geschichte des kleinen Tages, der noch lange warten musste, bis er auf die Erde kam. Beeindruckt hörte er zu, wenn andere von der Erde erzählten: Ruhmreiche Taten, Erfindungen, Katastrophen, historische Begebenheiten. Der kleine Tag war überzeugt, dass während seiner Reise zur Erde etwas ganz Besonderes geschehen wird, etwas, das ihn unvergesslich machte. Doch es sollte anders kommen. Er erlebte viele kleine Geschichten, die vielleicht nicht so "Besonders" waren, dafür aber das Leben verschönern und bereichern.

Alle Kinder sowie Betreuer genossen dieses wunderschöne Musical und stellten im Anschluss fest: Es muss nicht immer etwas Besonderes sein, um einen schönen Tag gehabt zu haben. Spät am Abend kamen alle glücklich und erschöpft wieder am Swinging Pool an und freuten sich auf ihren nächsten eigenen, schönen Tag.


Frühlingserwachen mit heißen Rhythmen

Trotz des guten Wetters hatten wieder viele Musikliebhaber den Weg in den Swinging Pool gefunden. Unter dem Motto „Frühlingserwachen“ hatten der Musik-Spiel-Kreis, die Blockflötenkinder sowie ihre jeweiligen Ausbilder eingeladen, um einen Einblick in die Arbeit des Musikzuges Gescher zu zeigen.

Mit einem Großaufgebot der Kinder vom Musik-Spiel-Kreis marschierten diese, bestückt mit ihren Instrumenten, in den voll besetzten Swinging Pool und bereicherten die Zuschauer mit ihren musikalischen Künsten. So konnten die Zuschauer die Flohaktion, Seiltänzer, die Trommler mit ihren heißen Rhythmen, den selbstkreierten Herzentanz und die Eisbären erleben und genießen. Auch Mitmachlieder durften natürlich nicht fehlen.

Im zweiten Teil der Veranstaltung begeisterten die Kinder des Blockflötenbereichs die Zuschauer mit einer großen Bandbreite an tollen Liedern. So konnten die Zuschauer Lieder wie z.B. Country Roads, Mein erster Auftritt, A Lady from Rosendaal, Alle Vögel sind schon da und vieles mehr genießen. Doch ein wahrhaftig großer Höhepunkt der Aufführung war es, als alle Blockflötenkids gemeinsam „Au clair de la Lune“ und zum Abschied das alt bekannte Stück „Hänsel und Gretel“ vorspielten. Hier wurde das Können der Kinder mit einem riesigen Applaus belohnt. Auch der Förderverein des Musikzuges half tatkräftig mit und ließ es sich nicht nehmen, die Veranstaltung mit Waffeln, Kuchen und den passenden Getränken zu unterstützen.

Alle Beteiligten waren sich einig, so eine Veranstaltung ist nicht nur schön, sondern fördere auch die Gemeinschaft und zeige, wie wichtig Musik in unserem Leben sein kann.


Konzert 2016: "Music! That´s the way!"

Ein mehr als zufriedener Dirigent sowie ein begeistertes Publikum erlebten einen Musikabend der Extraklasse. Mehr als 60 Musiker des Musikzuges Gescher zeigten im ausverkauften Theater- und Konzertsaal ihr Können. Das Musikspektrum umfasste Melodien aus Musical, Marsch- und Unterhaltungsmusik.

 

„Music! That‘s the way!“ – so lautete das Motto. Das ist der Weg, den der Musikzug beschritten hat und „so manches Mal marschiert ist“, sagte Thomas Roling, der gemeinsam mit Johanna Koppers durch das musikalische Programm führte. Das Dirigat führte erstmals der Billerbecker Peter Jenal, der vor knapp einem Jahr die Leitung des Orchesters übernommen hat. Nicht zu verkennen war, dass sein größter Lehrmeister der unvergessene Ernst Mosch war. In der von ihm bekannten lockeren Art führte Jenal den Taktstock gleich zu Beginn des 90-minütigen Konzertes beim „Konzert-Marsch“ von Jan van der Roost, bevor es mit dem „Phantom der Oper“ weiterging. Johanna Koppers brillierte mit ihrem Gesang bei der Ballade „Gabriellas Song“.

Bevor es in die Pause ging, war eine Hommage an den verstorbenen Entertainer Udo Jürgens zu hören. Solist Guido Wendt bewies, dass er nicht nur die Gitarre perfekt beherrscht, sondern auch das Medley perfekt sang. „Ich war noch niemals in New York“ war unter anderem zu hören. Ebenso wie „Die Sonne und du!“.

Eine Reise nach Afrika erlebten die Besucher mit dem „König der Löwen“. Hier begeisterten die Schlagzeuger, die musikalisch die Bühne in die Welt der Löwen zu versetzen wussten. Perfekt waren auch Solist Bernd Essling, der als Trompeter auf zehnjährige Mitgliedschaft im Orchester zurückblicken darf. Und auch Arnold Höpers, der seit einem halben Jahrhundert nicht nur das Saxophon spielt. Weitere Solisten waren Timm Gödde auf der Posaune sowie Andreas Efting und Markus Wellermann mit dem Flügelhorn.

Stehende Ovationen gab es vom Publikum. Erst nach mehreren Zugaben durften die Musiker die Bühne verlassen. Jenal verabschiedete sich mit den Worten „Ihnen und euch wünsche ich einen schönen Sommer, frohe Weihnachten und ein gutes, neues Jahr 2017“ und wies darauf hin, dass es in diesem Jahr kein weiteres Konzert des Musikzuges geben wird. Bereits seit Oktober wurde intensiv für dieses Konzert geübt. „Die Mühen haben sich gelohnt“, meinte Martin Essling. „Wir hatten einen tollen Abend, dank eines ganz tollen Publikums“, lobte der zweite Stabführer die Besucher, die ebenfalls begeistert waren. „Der Musikzug zeigte, dass er nicht nur beim Schützenfest Marschmusik spielen kann, sondern ein umfangreiches Repertoire drauf hat“, so Anton Brüning.

Von Franz-J. Schulenkorf (Allgemeine Zeitung)


Konzerte unter dem Motto "Music! That´s the way!" - Kartenvorverkauf ab 8. März 2016

Unter dem Motto „Music! That´s the way!“ lädt der Musikzug Gescher unter der Leitung von Peter Jenal zu den diesjährigen Konzerten am Samstag, den 9. April um 20 Uhr und Sonntag, den 10. April um 17 Uhr in den Theater- und Konzertsaal am Borkener Damm ein.
Angelehnt an das zehnjährige Jubiläum des Swinging Pools im letzten Jahr entwickelte sich auch das Motto der diesjährigen Konzerte.  Der Blick schweift zurück auf die vergangene musikalische Zeit, aber auch erwartungsvoll in die Zukunft. Für alle Musikerinnen und Musiker heißt es gleichermaßen: Musik ist der Weg!
So können sich die Konzertbesucher auf einige Highlights aus den letzten Konzerten wie den Musical-Soundtrack Phantom der Oper von Andrew Lloyd Webber oder ein Medley von Udo Jürgens freuen. Neben Bekanntem präsentiert das Orchester aber auch viel Neues - mal ruhiger, mal wieder poppiger. Neben einigen Kompositionen von Elton John aus dem Film König der Löwen wird es mit einem Arrangement von „Let me entertain you“ von Robbie Williams wieder rockiger.
Aber auch Marschmusik findet sich in dem facettenreichen Programm wieder. Begleitet werden die Abende unter anderem von Gudio Wendt und Orchestermitglied Johanna Koppers, die gesangliche Passagen übernehmen werden.
Spätestens mit dem Stück „My Way“ wird klar, dass sich jedes  einzelne Mitglied im Orchester individuell entwickelt hat. Aber eines ist auch sicher: Nur gemeinsam kann Musik zum Klingen gebracht und Menschen begeistert werden. Genau dieses Feeling der Gemeinschaft wollen die Musikerinnen und Musiker in den Konzerten zum Ausdruck bringen.
Die Verantwortlichen des Musikzuges weisen darauf hin, dass der Kartenvorverkauf am Dienstag, den 8. März beginnt. Karten sind zu einem Preis von 12,00 € für Erwachsene und 9,00 € für Kinder und Jugendliche (bis 18 Jahre) bei der Stadtbäckerei Schütte, der Volksbank Gescher, der Sparkasse Westmünsterland und der Stadtinformation zu erwerben. Interessierte sollten aber nicht zu lange warten, da bereits beim vorweihnachtlichen Gutscheinverkauf zahlreiche Karten verkauft wurden, heißt es.
Die Musikerinnen und Musiker haben sich in intensiver Probenarbeit auf die Auftritte vorbereitet und freuen sich, das vielfältige Programm vorstellen zu dürfen.
Das Publikum darf auf zwei abwechslungsreiche Konzertabende gespannt sein, zumal auch Dirigent Peter Jenal mit dem ersten Konzertabend seine Premiere in Gescher feiern wird!


Musikzug sieht sich gut vorbereitet für 2016

Die Verantwortlichen des Musikzuges Gescher konnten am vergangenen Wochenende in den Räumlichkeiten des Swinging Pools die Mitglieder zur diesjährigen Generalversammlung begrüßen. Zunächst gab der erste Vorsitzende Matthias Busch einen Rückblick auf das vergangene Jahr. Mit Peter Jenal konnte der Musikzug zu Beginn des letzten Jahres einen erfahrenen Musiker als neuen Dirigenten für das Hauptorchester verpflichten.  Im Rahmen des 10-jährigen Jubiläums des Swinging Pools wurden zwei Veranstaltungen verwirklicht: So konnte mit dem Duo Brieden & Waschk ein erfolgreiches Musikkabarett auf die Bühne geholt werden.
Besonders stolz war man auf die Durchführung des ersten Oktoberfests im September, das mit den Partnern Stadtbäckerei Schütte, Fleischerei Könning und dem Getränkehandel Wittich sehr erfolgreich verlaufen ist. Auch einige Schützenvereine trugen zum Gelingen bei. Man war sich einig, dass das Fest gut von der Gescheraner Bevölkerung angenommen wurde und eine Wiederholung sicherlich nicht ausgeschlossen ist.
Der Ausbildungsleiter Martin Eßling nannte im weiteren Verlauf einige Zahlen aus der Jugendausbildung und stellte bereits durchgeführte sowie zukünftige Projekte und Ideen vor, die sicherlich mit der Spende der Nachbarschaft Gografen in Höhe von 650,- € unterstützt werden können. Der Betrag ist beim Glühweinverkauf am Heiligen Abend am Heimathaus zusammengekommen; der Scheck konnte nun von einigen Nachbarn an den Vorstand überreicht werden. Der erste Vorsitzende bedankte sich herzlich für diese Unterstützung.
Auf der Tagesordnung standen neben den offiziellen Regularien auch Wahlen innerhalb des Vorstandes. Im geschäftsführenden Vorstand wurde der erste Vorsitzende Matthias Busch erneut für zwei Jahre in seinem Amt bestätigt und erhielt somit das Vertrauen der Versammlung.
Der Vorstand besteht nun aus folgenden Mitgliedern: Mattias Busch, Ferdinand Upgang, Anne Heimann, Martin Eßling, Bernd Eßling, Ramona Brinker, Sebastian Busch, Max Thiery, Maren Iking, Inga Sommer, Miriam Kaup, Mariele Gregorczyk, Andre Wessendorf, Maximilian Dönnebrink, Tobias Selting und Daniel Ammerschuber.
Ein besonderer Punkt der Versammlung war die Ehrung langjähriger Mitglieder. Eine Urkunde und Anstecknadel des Volksmusikerbundes konnten für 10-jährige Mitgliedschaft im Musikzug Sebastian Busch, Maximilian Dönnebrink, Bernd Eßling, Lutz Klümper, Stefan Kremer, Florian Mensing, Tobias Selting, Andre Wessendorf, Alexandra Eßling, Lydia Kortbuß, Anne Pennekamp und Tina Saalmann, für 20-jährige Mitgliedschaft Mariele Gregorczyk und Anne Strotmann, für 25-jährige Mitgliedschaft Frank Kröger und Marcus Lammering sowie für stolze 50-jährige Mitgliedschaft Arnold Höpers entgegennehmen.
Abschließend gab der Vorstand einen Ausblick auf das Jahr 2016, in dem sicherlich die kommenden Konzerte im Fokus stehen. Wie bereits berichtet finden diese am Samstag, den 9. April um 20 Uhr und am Sonntag, den 10. April um 17 Uhr im Theater- und Konzertsaal am Borkener Damm statt. Die Probenarbeit sowie die Vorbereitungen liefen auf Hochtouren, so der Musikzug in seiner Pressemitteilung. Ein Probewochenende Anfang April runde die Vorbereitungen ab.


Konzerte im April 2016 - Weihnachtliche Konzertgutscheine jetzt erhältlich

Freunde der guten Musik sollten sich bereits jetzt zwei wichtige Termine für das nächste Jahr in ihrem Kalender notieren. Am Samstag, den 09.04.2016 um 20 Uhr und Sonntag, den 10.04.2016 um 17 Uhr finden im Theater- und Konzertsaal am Borkener Damm die beliebten Konzerte des Musikzuges statt, die auch über die Stadtgrenzen von Gescher hinaus bekannt sind. Unter neuer Leitung von Peter Jenal stecken die Musikerinnen und Musiker mitten in den Konzertvorbereitungen und gehen gestärkt aus einem Probentag am letzten Wochenende hervor, um dann im neuen Jahr das abwechslungsreiche Konzertprogramm final abzurunden.

Die Verantwortlichen des Musikzuges haben sich passend zur Weihnachtszeit eine Besonderheit ausgedacht. Ab Mittwoch sind an den bekannten Verkaufsstellen (Stadtbäckerei Schütte, Stadtmarketing, Volksbank Gescher, Sparkasse Westmünsterland) vorab zum offiziellen Kartenvorverkauf weihnachtliche Konzertgutscheine erhältlich. Mit einer persönlichen Widmung lassen sie sich individuell verschenken, sodass sich sicherlich der ein oder andere Fan über dieses Geschenk freuen wird. Die Gutscheine gelten als Eintrittskarten an dem jeweiligen Konzerttag.

Der Musikzug wünscht allen Freunden und Gönnern eine besinnliche Adventszeit und hofft, viele Zuhörer am Heiligen Abend an den üblichen Stationen (Altenwohnheim St. Pankratius, Haus Hall, Heimathaus) begrüßen zu dürfen, wenn die Musikerinnen und Musiker sich einmal mehr für das vergangene Jahr bedanken und musikalisch auf die Weihnachtstage einstimmen.


Fetziges Swingen im Pool

Swinging Pool feiert zehnjähriges Jubiläum mit großartiger Musik und bayrischem Flair Mit einem tollen Familientag und einem zünftigen Oktoberfest feierte der Musikzug Gescher das zehnjährige Jubiläum des Vereinsheimes „Swinging Pool“ am Borkener Damm.

Schon am Nachmittag zog es Jung und Alt zum Tag der offenen Tür in den Swinging Pool, um in lockerer Atmosphäre den Klängen der jüngsten Mitglieder des Vereins zu lauschen. Alle Schüler der verschiedenen Instrumentengruppen führten etwas aus ihrem Unterricht auf, und Einsteiger- und Jugendorchester krönten den Nachmittag mit ihren Orchesterversionen von „Crocodile Rock“ und „James Bond“.

Bei strahlendem Sonnenschein hatten die Kinder auf der Hüpfburg und mit Holzspielen ihren Spaß, während die Erwachsenen bei Kaffee und Kuchen das schöne Wetter genossen.

Um 18 Uhr hieß es dann ab auf die „Swinging Wies’n“ zum zünftigen Oktoberfest in Blau und Weiß. Zahlreiche Besucher strömten herbei, um bei Oktoberfest-Bier und Leberkäse der großartigen Musik des Hauptorchesters, das im Bayern-Outfit die Bühne schmückte, zu lauschen und sich von der fabelhaften Atmosphäre anstecken zu lassen. Schließlich ließ es sich nicht vermeiden, in alter Oktoberfesttradition zum Fassanstich zu bitten. Die Wahl der Zapfmeister fiel schnell auf die Vorsitzenden des Fördervereins, Hildegard Koppers und Marion Sundrum, denn sie standen und stehen immer mit Rat und Tat zur Seite, wenn im Verein Unterstützung aller Art, vor allem aber bei der Jugendarbeit, benötigt wird.

Als kleines Highlight und als dringende Finanzspritze nach dem Einbruchdiebstahl vor ein paar Wochen in das Vereinsheim überreichten die beiden einen Scheck mit beachtlicher Summe an den 1. Vorsitzenden, Matthias Busch, und den stellvertretenden Dirigenten und Leiter der Jugendausbildung, Martin Eßling.

Ein Dank galt ebenfalls den umliegenden Schützenvereinen, deren Mitglieder den Musikzug tatkräftig hinter den Getränketheken unterstützten. „Sie werden dafür sorgen, dass keiner durstig bleibt“, hieß es. In gemütlicher Atmosphäre ließen die Vereinsmitglieder und Besucher den Abend ausklingen und freuten sich über ein gelungenes Fest und eine „moads Gaudi“.


Samstag lockt die „Swinging Wiesn“

Als der Musikzug Gescher vor zehn Jahren mit Sack und Pack in die frisch renovierten Räumlichkeiten des ehemaligen Hallenbades zog, begann eine neue Ära. Seit diesem Tag wächst und gedeiht der Verein von Jahr zu Jahr und ist für viele große und kleine Musiker ein Ort geworden, um einem besonderen Hobby nachzugehen – dem Musizieren. Aus diesem Grund feiert der Musikzug ein etwas anderes Jubiläum ganz in Blau und Weiß am kommenden Samstag (26. 9.) und lädt alle Interessierten und Freunde zum großen Oktoberfest ein.

Ab 14 Uhr stehen die Türen zum „Swinging Pool“ offen und die Besucher erleben das Können der vielen Schüler des Musikzuges. Blockflöten-, Querflöten- und Trompetenspieler, aber auch Einsteiger- und Jugendorchester zeigen die Probenarbeit der letzten Wochen und werden ihr Bestes geben, um das Publikum zu begeistern. Insbesondere die kleinen Besucher werden dank Oktoberfest-Spielen im Miniformat und vielen Attraktionen (Hüpfburg, Kinderschminken) voll auf ihre Kosten kommen.

Ab 18 Uhr heißt es dann „O’zapft is“! Mit einem zünftigen Open-Air-Oktoberfest wird ganz nach Münchner Vorbild eine Riesengaudi gefeiert, die „Swinging Wiesn“. Das Hauptorchester des Vereins wird die Gäste mit den gewohnt einwandfreien Tönen in Partystimmung versetzen und dank der umliegenden Schützenvereine, die tatkräftig hinter den Theken stehen, wird keiner durstig bleiben. Als Durstlöscher wird original Oktoberfestbier ausgeschenkt. Für diejenigen, die es etwas feiner mögen, gibt es ofenfrischen Zwiebelkuchen und Federweißer. Bei Haxen und Leberkäse wird auch in kulinarischer Hinsicht dem großen Vorbild nachgeeifert.

Wer das Zeug zum (fast) echten Bayer hat, darf gern bei „Hau den Lukas“, Bierkrug-Stemmen und Nageln getestet werden. Alle Freunde, Bekannte, Verbundene und Gäste von nah und fern sind eingeladen, mit den Mitgliedern des Musikzuges auf zehn Jahre Swinging Pool anzustoßen und eine „moads Gaudi“ zu feiern.


Kartenvorverkauf Brieden & Waschk

Für das Musikkabarett Brieden & Waschk am 05.09.2015 im Theater- und Konzertsaal Gescher sind die Eintrittskarten ab sofort erhältlich. Die Eintrittspreise betragen für Erwachsene 10 € und für Kinder/Jugendliche bis einschl. 17 Jahre 7€.

 




Die Eintrittskarten sind erhältlich bei:

Sparkasse Westmünsterland in Gescher, Hofstraße
Volksbank Gescher, Katharinenstraße
Stadtinformation Gescher, Armlandstraße
Stadtbäckerei Schütte, Hauptstraße in Gescher

Telefonisch können die Karten unter 02542/7345 geordert werden.


Peter Jenal übernimmt musikalische Leitung

Ab dem 01.03.2015 übernimmt Peter Jenal die musikalische Leitung des Musikzuges Gescher.

Zur Person:

Bereits mit 13 Jahren startete Peter Jenal seine Karriere in der beheimateten Trachtenkapelle im Saarland. Nach dem Musikstudium am Robert-Schumann-Institut in Düsseldorf verschlug es Peter Jenal ins Münsterland. Als Saxophonist des Musikkorps des I. Korps der Bundeswehr wurde er in Münster stationiert. Im Jahr 1996 wechselte er dann zur Big Band der Bundeswehr, mit der er noch heute viele Zuhörer begeistert.Eine einzigartige Chance bot sich dem gebürtigen Saarländer, als er einer Einladung folgte, an einer großen Konzertreise des weltbekannten Orchesters von Ernst Mosch und seinen Original Egerländer Musikanten teilzunehmen. Bis heute ist er dort als Klarinettist tätig.

Die Musiker/innen des Musikzuges Gescher freuen sich auf ihren neuen musikalischen Leiter, dessen Erfahrung und Vielseitigkeit dazu beitragen soll, die positive Entwicklung des Orchesters weiter fortzuführen. Insbesondere die Nachwuchsförderung und Ausbildung sollen auch in Zukunft im Vordergrund stehen. Die Zuhörer können sich schon auf viele Highlights aus verschiedensten musikalischen Stilrichtungen freuen, wenn es heißt: "Sie hören den Musikzug Gescher unter der Leitung von Peter Jenal."


Wanted im Musikzug Gescher

Wir suchen Kids die Lust haben eines der folgenden Instrumente (Posaune, Tuba, Tenorhorn,Trompete, Schlagzeug, Querflöte, Klarinette, Saxophon oder Klavier) im Musikzug Gescher zu erlernen!

Alle Kids ab 8 Jahren, gleich ob Junge oder Mädchen, sind herzlich eingeladen mitzumachen. Vorkenntnisse, wie z.B. Noten lesen, sind nicht erforderlich. 

Wer schon ein Instrument spielt und in unserem Einsteiger-/Jugendorchester mitspielen möchte, ist ebenfalls herzlich eingeladen!

Selbst zu musizieren ist nicht nur eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung sondern viel mehr! Schon das Hören von Musik bereichert den Menschen, um wieviel mehr erst das Selbstmusizieren. Das Musizieren in einem Orchester gibt dem Mitwirkenden ein Erfolgserlebnis von unschätzbarem Wert. Es fördert die Konzentrationsfähigkeit und es bringt den jungen Menschen durch Spaß an der Musik das Gefühl für Gemeinschaft und Gemeinsamkeiten näher.

 

Wer von Euch also Lust hat ein Instrument zu erlernen oder schon ein Instrument spielt und im Einsteiger- / Jugendorchester des Musikzuges mitmachen möchte, der ist herzlich eingeladen zum Informationsnachmittag am

Samstag, den 13. Juni 2015 um 14.30 Uhr

im SwingingPOOL am Borkener Damm

 

Bei diesem Informationsnachmittag wird Euch im großen Proberaum ein Überblick über die Ausbildung im Musikzug Gescher gegeben. Es werden alle in Frage kommenden Instrumente vorgestellt und erklärt. Weiter werden wir über Unterrichtsorganisation, Leihmöglichkeiten von Instrumenten und vieles andere berichten. Außerdem hat jedes Kind die Gelegenheit, alle Instrumente einmal selbst in die Hand zu nehmen und unter fachlicher Anleitung auszuprobieren. Der Infonachmittag ist selbstverständlich unverbindlich und kostenlos.

 

Sollten jetzt noch Fragen offen sein, dann bitte melden bei:

Martin Eßling, Kreuzstr. 1, 48712 Gescher

Tel.-Nr. 02542-7655 

Termine

10 Mai
Schützenfest... mehr

Kontakt

Musikzug Gescher 1886 e.V.
Borkener Damm 46
48712 Gescher