Dirigenten

Dirigent des Hauptorchesters

Roman Reckling wurde 1984 in Hannover geboren. Nach einer musikalischen Vorausbildung im Schlagwerk trat er 2002 in den Militärmusikdienst der Bundeswehr ein um sich zum Musikfeldwebel ausbilden zu lassen. Von 2004 bis 2009 studierte er erfolgreich an der RobertSchumann Hochschule (RSH) Düsseldorf im Diplomstudiengang klassisches Schlagzeug/Pauke bei Reinhold Gieschke (Philharmonie Essen) und Drumset bei Speerie Karras (WDR Big Band). Zu seinen weiteren Lehrern gehören Robert Brenner, Andrea Schneider, Prof. José Cortijo, Dennis Kuhn, Jörg Fabig und Carl Allen.
2010 wurde er für einen Wechsel in die Laufbahn der Offiziere des militärfachlichen Dienstes ausgewählt. Mit dem Eintritt in die Offizierausbildung begann ein neuer musikalischer Abschnitt. Seine Neugier auf das Dirigieren und die Leitung von diversen Ensembles führten zum sehr erfolgreichen Bachelor of Music bei Prof. Dr. Wolfgang Rüdiger an der RSH mit Schwerpunkt Ensembleleitung und Dirigieren. Während dieser Zeit erhielt er Unterricht bei Prof. Ekhart Wycik und absolvierte den B-Lehrgang (Dirigent im Blasorchester) bei Prof. Walter Ratzek.

Seine erste Verwendung nach dem Studium fand er im Zentrum Militärmusik der Bundeswehr in Bonn. Zunächst für die Einsatzplanung aller Musikkorps im Inland verantwortlich, wechselte er bald in das Resort Ausland als Musikeinsatzoffizier. Nach fünf Jahren Stabsarbeit freut sich Hauptmann Roman Reckling sehr, ab Oktober 2018 als 2. Musikoffizier des Luftwaffenmusikkorps Münster verwendet zu werden.


Stellvertretender Dirigent des Hauptorchesters
Dirigent des Jugendorchesters und Ausbildungsleiter

Martin Eßling ist seit dem Jahr 1976 als Trompeter im Hauptorchester des Musikzug Gescher aktiv. Im Januar 1996 hat Martin Eßling die D2 Leistungsprüfung nach den Richtlinien des Volksmusikerbund NRW mit sehr gutem Erfolg abgeschlossen. Im selben Jahr übernahm Martin das stellvertretende Dirigat. Vom 12.12.1996 - 30.08.1997 besuchte er Lehrgänge zum Ausbilder im Blasorchester (Qualifikationsstufe C2) an der Landesmusik-Akademie NRW in Heek und hat diese mit gutem Erfolg abgeschlossen. Seit dem Jahr 1998 fungiert er außerdem als Ausbildungsleiter im Jugendbereich und übernahm in 2001 das Dirigat des damals neu gegründeten Jugendorchesters. Bis heute dirigiert er dieses mit viel Freude an der Musik.


Dirigentin des Einsteigerorchesters

Simone Andres ist seit vielen Jahren als Posaunistin im niederländischen Höchststufenorchester „Muziekvereiniging Wilhelmina Glanerbrug“ unter der Leitung von Chefdirigent Fried Dobbelstein aktiv. Dieses Orchester, bestehend aus 91 Musikern (überwiegend Musikstudenten und Dirigenten), zählt in der Konzertabteilung, zu einem der renommiertesten Orchester in den Niederlanden.

Von Oktober 2018 bis Juli 2019 besuchte sie den Lehrgang zur Ausbildung „Dirigent im Blasorchester“ (Qualifikationsstufe C 3), mit dem Nebenfach Klavier, an der Landesmusikakademie NRW in Heek-Nienborg und schloss diesen mit gutem Erfolg ab.

Bereits im September 2018 übernahm Simone Andres die Leitung des Einsteigerorchesters unseres Vereins. Durch die Beherrschung weiterer Instrumente, ist es für sie kein Problem, während der Proben auch selbst zu Trompete, Saxophon oder Klarinette zu greifen, um mit den Kindern die Stücke einzustudieren.

Termine

30 Nov
Adventskalender am Alten... mehr

Kontakt

Musikzug Gescher 1886 e.V.
Borkener Damm 46
48712 Gescher